15.11.17Berlin | HdW

Perspektiven für junge Geflüchtete

Fachmesse "vocatiumplus" wird zum Besuchermagnet

Dass es auch dieses Mal eng werden würde, war bei dem großen Interesse der vergangenen Jahre bereits absehbar. Doch solch einen Besucherandrang zur vocatiumplus hatten nur die wenigsten erwartet. Mehr als 1.000 Besucher und Besucherinnen lockte die Ausbildungsmesse speziell für jugendliche Geflüchtete und junge Erwachsene am 14.11.2017 in das Haus der Wirtschaft.

Auf der mittlerweile dritten vocatiumplus präsentierten sich insgesamt 24 Aussteller, darunter verschiedene Verbände, Ausbildungsbetriebe, Beratungsinstitutionen und Fachschulen. Vor den Ständen von bekannten Ausbildungsbetrieben wie der Mercedes Benz Ludwigsfelde GmbH, der Bayer AG oder den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) bildeten sich schnell lange Schlangen. Ins Gespräch kamen die Jugendlichen aber auch bei den vielen weiteren Anlaufpunkten wie der Fuhrgewerbe-Innung Berlin-Brandenburg oder dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (GaLaBau).

Neben Experten und Ausbildern konnten sich die Besucher auch Tipps von gestandenen Auszubildenden holen. Mohamad Ghafir (21) beispielsweise kam vor zwei Jahren aus Syrien nach Berlin. Nach einem Vorpraktikum erlernt er jetzt den Beruf des Industriemechanikers bei Mercedes Benz in Ludwigsfelde und riet den umstehenden Interessenten Deutsch zu lernen und mit Deutschen in Kontakt kommen, um die Sprache richtig zu beherrschen. Denn die Sprache sei das A und O.

Im Vorfeld der Veranstaltung bestand die Möglichkeit, sich für individuelle Gesprächstermine mit den teilnehmenden Ausstellern anzumelden. Hierbei konnten sich die Jugendlichen ganz gezielt zu Ausbildung und Praktikum beraten lassen. Neben den verschiedenen Branchen und Berufen informierten sich die Besucher auch über das deutsche Ausbildungssystem.

Die meisten Besucher verließen das Haus der Wirtschaft mit vielen neuen Erkenntnissen und Perspektiven. Ein gutes Zeichen dafür, dass auch die nächste vocatiumplus großes Interesse wecken wird.


Die Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg veranstalten die Ausbildungsmesse mit dem Schwerpunkt betriebliche Ausbildung in Zusammenarbeit mit dem IfT Institut für Talententwicklung

Eindrücke

Ihre Ansprechpartner zum Thema Integration

Alexander Schirp
Geschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] uvb-online.de
Ralf-Michael Rath
Arbeitsmarktpolitik
Ralf-Michael
Rath
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Rath [at] uvb-online.de

Ihre Ansprechpartner zum Thema Ausbildung

Thoralf Marks
Berufs- und Ausbildungspolitik
Thoralf
Marks
Telefon:
+49 30 31005-209
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Marks [at] uvb-online.de
Stefanie Cyzbik
Assistenz Ausbildungsmanagement
Stefanie
Czybik
Telefon:
+49 30 31005-237
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Czybik [at] uvb-online.de