29.10.20Berlin

"Arbeitsmarkt-Zahlen sind ein Muster ohne Wert“

Christian Amsinck befürchtet Anstieg der Arbeitslosigkeit durch die neuen Lockdown-Beschlüsse

„Die aktuellen Arbeitsmarkt-Zahlen sind ein Muster ohne Wert. Die Arbeitslosigkeit geht zwar den dritten Monat in Folge zurück, in Berlin ebenso wie in Brandenburg. Doch die Lockdown-Beschlüsse von Bund und Ländern werden viele Unternehmen in Existenznöte stürzen und eine Reihe von Arbeitsplätzen gefährden." Das sagte UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck mit Blick auf die Arbeitsmarkt-Zahlen für den Oktober 2020.

„Die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Erholung in vielen für die Hauptstadtregion wichtigen Bereichen ist nun erst einmal dahin", erklärte er weiter. Die Beschäftigten in Restaurants und Hotels, in der Freizeit- und Kulturwirtschaft und in vielen Dienstleistungsbetrieben stünden vor schwierigen Zeiten. Bei vielen Betrieben seien die Reserven aufgezehrt. "Je schneller und unbürokratischer die Politik nun die zugesagten Hilfen mobilisiert, desto besser für die Arbeitsplätze."

In Berlin hat sich der Arbeitsmarkt zuvor im Oktober weiter stabilisiert. Die Arbeitslosenzahl ist  zum dritten Mal in Folge auf 204.800 zurückgegangen, im September lag sie noch um 4.500 höher. Das Kurzarbeitergeld und die gelockerten Insolvenzregeln haben hier eine wichtige Rolle gespielt. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 10,2 Prozent. 

In Brandenburg sind jetzt noch 81.200 Menschen ohne Arbeit, gut 1.800 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,1 Prozent, das ist der zweitniedrigste Wert in den neuen Bundesländern.

 

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Arbeitsmarktbericht

Arbeitsmarktbericht Berlin-Brandenburg
Oktober 2020

Beschäftigung in Berlin und Brandenburg

Bericht der Regionaldirektion

Monatsbericht

Regionaldirektion Berlin-Brandenburg

Ihre Ansprechpartner zum Thema Arbeitsmarkt

Alexander Schirp
Geschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] uvb-online.de
Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik, SCHULEWIRTSCHAFT
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de