18.06.20

"Berlin und Brandenburg müssen digitaler Top-Spot für Industrie werden"

Christian Amsinck zum bundesweiten Digitaltag 2020

Zum bundesweiten Digitaltag 2020 am morgigen Freitag erklärt Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB):

„Mit ihrer digitalen Industrie und der Digitalwirtschaft kann die Hauptstadtregion jetzt einen echten Quantensprung machen. Die Corona-Krise beschleunigt den Strukturwandel und den Einsatz digitaler Technologie ungemein. Berlin und Brandenburg müssen diese Dynamik nutzen, um ein digitaler Top-Spot für Industrie in Europa zu werden.

Voraussetzung dafür ist eine Infrastruktur mit einem leistungsfähigen Gigabit-Anschluss für jeden Betrieb. Hier verlangen wir noch mehr Tempo. Zudem muss die Region ihre Power bei den digitalen Produktionstechnologien besser auf die Straße bringen.

Bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz, 3D-Druck, erweiterten Realitäten oder dem Industriellen Internet der Dinge belegen Berlin und Brandenburg zwar bundesweit Spitzenplätze. Es dauert aber noch zu lange, bis Forschungsergebnisse den Weg in die industrielle Praxis finden.

Helfen wird auch eine engere Vernetzung von Digital-Startups und Industriebetrieben. Wir als Unternehmensverbände kümmern uns darum intensiv. Der Ball liegt auf dem Punkt - Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in der Hauptstadtregion können ihn jetzt verwandeln.“

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.
Digitalisierung verändert unseren Alltag und unser Berufsleben tiefgreifend. Gemeinsam können wir den digitalen Wandel gestalten und alle dazu einladen mitzumachen.

Ihr Ansprechpartner zum Thema Digitalisierung

Sven Weickert
Geschäftsführer
Sven
Weickert
Telefon:
+49 30 31005-141
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Weickert [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de