30.04.14

Berliner Arbeitsmarkt weiter im Aufwind

Positive Entwicklung hilft auch beim Abbau der Jugendarbeitslosigkeit

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für die Region Berlin-Brandenburg sagt UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck: „Die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Berlin und Brandenburg hält an. In der Region ist die Zahl der Arbeitslosen allein im letzten Monat um 3,8% gesunken (Berlin -2,2%, Brandenburg -6,3%).

Zwar schwächt sich der Zugang der offenen Stellen in Berlin etwas ab, er liegt in den ersten vier Monaten des Jahres mit +2,8% aber immer noch knapp über dem Vorjahreszeitraum. In Brandenburg liegt der Zugang bei +5,8%. Insgesamt legt die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung weiter zu. Mit einem Plus von 2,4% weist Berlin im Vorjahresvergleich den bundesweit höchsten Zuwachs bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung auf. Auch Brandenburg hat ein positives Wachstum von 0,6%. Hier stellt insbesondere die Landwirtschaft jetzt Arbeitslose ein.

Christian Amsinck betonte: „Die gute Entwicklung hilft auch beim weiteren Abbau der Jugendarbeitslosigkeit, die mit aktuell 10,8% in Berlin (Brandenburg 8,6%) immer noch überdurchschnittlich hoch ist. Der gerade erfolgte Startschuss für die Jugendberufsagentur in Berlin ist ein wichtiges Signal um beim Abbau der Jugendarbeitslosigkeit weiter voranzukommen. Spätestens jetzt sollten Betriebe ihre neuen Ausbildungsplätze melden und Jugendliche ihre Bewerbungen schreiben und abschicken.“

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihr Ansprechpartner zum Thema "Arbeitsmarktdaten"

Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de