04.04.17Berlin

Erfahrungsaustausch: Menschen in Arbeit – Fachkräfte in der Region

Fachkräftesicherung bleibt das zentrale Thema für die Zukunft der Wirtschaft und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Darauf machen die zwei vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Innovationsbüro Fachkräfte für die Region gemeinsam initiierten Aktionswochen "Menschen in Arbeit Fachkräfte in der Region" vom 3. bis zum 13. April 2017 aufmerksam.

Im Rahmen der Aktionswochen 2017 luden die Verbundberatung Berlin und das Innovationsbüro Fachkräfte für die Region am 4. April zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch ein. Das Treffen sollte vor allem dazu dienen, die relevanten Netzwerke zwischen Vertretern aus Unternehmen, Institutionen und Initiativen der Region zu stärken. Thematisch stand die Berufsausbildung als eines der wichtigsten Elemente zur Fachkräftesicherung im Vordergrund.

So konnten sich die Teilnehmer umfassend über die Perspektiven der betrieblichen Verbundausbildung und den Service der Verbundberatung Berlin informieren. Zudem gaben Vertreter der Jugendberufsagenturen Einblicke in ihre Arbeit sowie das Ausbildungsmodell BAM im Rahmen der Reform des Übergangssystems. Es wurden Erfahrungen ausgetauscht, Fragen beantwortet und natürlich Kontakte geknüpft.

Konkret wurde es dann bei der gemeinsamen Arbeit an der Initiative zur Ausbildung von Elektronikern in der Berliner Hotellerie. Mit Vertretern der Hotels InterContinental, Estrel und Mandala sowie Partnern der Kammern, von OSZ TIEM, ABB und Arbeitsagentur wurden Ideen entwickelt, wie der Beruf im Verbund besser etabliert werden kann und gemeinsame Arbeitsschritte vereinbart.

Ihr Ansprechpartner im Verband

Thoralf Marks
Berufs- und Ausbildungspolitik
Thoralf
Marks
Telefon:
+49 30 31005-209
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Marks [at] uvb-online.de

Weiterführende Informationen