19.04.21

Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2021 startet in die neue Runde

Die Innovationen von heute sind die Arbeitsplätze von morgen – so lautet der Kerngedanke des Innovationspreises Berlin-Brandenburg. Als Instrument der Wirtschaftsförderung will der Wettbewerb die Entwicklung in den Zukunftsbranchen der Hauptstadtregion voranbringen. In diesem Jahr geht er bereits in die 38. Runde.

Ab sofort können sich Unternehmen, Startups, Wissenschaftseinrichtungen, Forscher/innen, Handwerker/innen und Entwickler/innen aus Berlin und Brandenburg mit richtungsweisenden Ideen, Produkten und Verfahrenslösungen für den Preis bewerben. Der Einreichungsschluss ist am 21. Juni 2021.

Ziel des Preises ist es, kreative und mutige Unternehmerinnen und Unternehmer zu fördern und zugleich die Betriebe der Hauptstadtregion anzuspornen, mit neuen Produkten und stetig verbesserten Verfahren ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Nur so kann die Hauptstadtregion ihren Status als gefragter Innovationsstandort dauerhaft stärken und den Gründerboom aufrechterhalten.

Bewerbung und Preisverleihung

Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass die Produktion und Vermarktung der Innovationen in Berlin-Brandenburg erfolgen beziehungsweise angestrebt sind. Die bis zu fünf Nominierten werden am 8. Oktober 2021 im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich bekannt gegeben. Auf der feierlichen Preisverleihung am 26. November 2021 werden die Preistragenden mit dem jeweils mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis Berlin Brandenburg ausgezeichnet.

Alle Informationen finden Interessierte unter www.innovationspreis.de. Dort kann man sich auch online bewerben. Die Nominierung der Finalisten und Preisträger wird traditionell von einer unabhängigen Expertenjury vorgenommen, in der auch die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) mitwirken.

Der Wettbewerb

Mit dem Innovationspreis würdigen die Wirtschaftsverwaltungen der beiden Länder Berlin und Brandenburg jährlich innovatives und herausragendes Schaffen aus der Region. Mit der Einbindung von Wirtschaftsunternehmen und weiteren Institutionen als private Partner war und ist der Preis auch ein Preis der Wirtschaft für die Wirtschaft. Seit erstmaliger Auslobung im Jahr 1984 (seit 1992 gemeinsam mit Brandenburg) gab es mehr als 160 Preisträgerinnen und Preisträger und über 4.000 Bewerbungen.

Trotz durch die CoronaPandemie erschwerter Bedingungen konnte im Vorjahr mit 221 Bewerbungen ein neuer Bewerbungsrekord seit Einführung der Gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB 2025) erzielt werden – ein erfreuliches Zeichen für das große Innovationspotenzial der beiden Länder.

Aktuelle Entwicklungen, spannende Innovationen und alle wichtigen Informationen zum Innovationspreis Berlin Brandenburg finden Sie auch auf den Facebook-, Twitter-, Instagram- und YouTube-Kanälen sowie unter www.innovationspreis.de.

Termine im Überblick

12. April Wettbewerbsstart
21. Juni Wettbewerbsende (12 Uhr)
8. Oktober Veröffentlichung & Pitches der Nominierten im Rahmen einer Pressekonferenz
26. November Preisverleihung mit Bekanntgabe der Preisträgerinnen und Preisträger

Informationen und Bewerbung



Bewerbung
Womit kann man sich bewerben
Erklärfilm
Flyer

Bewerbungsschluss ist der 21. Juni 2021 

Ihr Ansprechpartner im Verband

Klaus Jeske
Volkswirtschaft, Statistik und Förderpolitik
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] uvb-online.de