15.09.17Berlin

Stefan Moschko bleibt Vorstandsvorsitzender der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg

Siemens-Manager zusammen mit DGB-Vizechef Hoßbach an der Spitze

Stefan  Moschko, Personalleiter  bei  Siemens  Deutschland, bleibt Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. Das entschied die Vertreterversammlung der Versicherung, die sich nach der Sozialwahl neu konstituiert hat. Moschko vertritt seit 2005 die Interessen der Arbeitgeber in dem Gremium. Alternierender Vorsitzender als Vertreter der Arbeitnehmer ist Christian Hoßbach, der stellvertretende Vorsitzende des  DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg. Die Amtszeit der beiden Vorsitzenden läuft jeweils bis 2023.

Moschko engagiert sich neben seinem Hauptberuf auch im Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg (VME), dem größten Mitglied der UVB. Dort leitet er den Mitgliederrat und ist Verhandlungsführer für die Arbeitgeber.

UVB-Geschäftsführer Stollenwerk an der Spitze der Vertreterversammlung

Vorsitzender der Vertreterversammlung ist Elmar Stollenwerk, der Geschäftsführer der UVB-Geschäftsstelle Potsdam. Ihm zur Seite steht Dirk Kuske, stellvertretender Regionalleiter bei der IG BAU Berlin-Brandenburg für die Versicherten.

Zum Vorstand der DRV Berlin-Brandenburg gehören acht Mitglieder, je vier der Versicherten- und der Arbeitgeberseite. Die 30 Mitglieder der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg werden in den alle sechs Jahre stattfindenden Sozialwahlen je zur Hälfte aus dem Kreis der Versicherten und der Arbeitgeber gewählt. 

Die paritätische Besetzung der Selbstverwaltungsgremien garantiert, dass Versicherte und Arbeitgeber ihren Rentenversicherungsträger gemeinsam verwalten. Die ehrenamtlich tätigen Selbstverwalter waren bei der diesjährigen Sozialwahl neu gewählt worden.

Deutsche Rentenversicherung Berlin Brandenburg Moschko Arbeitgeber
Die neu gewählten Vertreter an der Spitze der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. Von links nach rechts: Elmar Stollenwerk, Dirk Kuske, Christian Hoßbach, Stefan Moschko. Foto: DRV BB
Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihre Ansprechpartner zum Thema

Alexander Schirp
Geschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] uvb-online.de
Elmar Stollenwerk
Geschäftsführer Geschäftsstelle Potsdam
Elmar
Stollenwerk
Telefon:
+49 331 27165-10
Telefax:
+49 331 27165-12
E-Mail:
Stollenwerk [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de