19.09.19 | 17:00Berlin

Unternehmertag der Wirtschaft 2019

Wachstumschancen der Industrie im 21. Jahrhundert - Wie kann Deutschland an der Spitze bleiben?
Die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg lädt zum Austausch und Netzwerken ein. Für den Hauptvortrag konnten wir Professor Dieter Kempf gewinnen, Präsident des BDI e.V.

Über Jahre hinweg konnte die deutsche Industrie immer neue Rekorde in Produktion, Export und Beschäftigung vermelden. Damit ist auch das Steueraufkommen deutlich gewachsen. Allerdings hat die Politik diese neuen finanziellen Spielräume nicht genutzt, um Vorsorge für die Zukunft zu treffen.

In diesem Jahr aber wird die Industrieproduktion aller Voraussicht nach stagnieren: Ein abschwächender Welthandel, zunehmende Handelskonflikte und Unsicherheiten über das künftige Verhältnis zwischen Großbritannien und der Europäischen Union belasten die exportorientierte Industrie enorm. Dazu kommt ein massiver technologischer Wandel in Energie, Mobilität und Gesundheit, der völlig neue industrielle Lösungen erfordert. Die digitale Transformation wird so zur größten strategischen Herausforderung für die deutschen Unternehmen.

Die Stärke der deutschen Industrie war immer ihre Innovationskraft – auch und gerade in konjunkturellen Krisen und technologischen Umbrüchen. Die Antwort also lautet: Investieren in Innovation!

Die Anmeldung erfolgt nur auf persönliche Einladung.

Programm

16:30 Uhr

Einlass

17:00 Uhr

Begrüßung
Dr. Frank Büchner,
Präsident der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB)

Ansprache
Dr. Matthias Kollatz, Senator für Finanzen des Landes Berlin

Vortrag
Wachstumschancen der Industrie im 21. Jahrhundert - Wie kann Deutschland an der Spitze bleiben?
Prof. Dr. Dieter Kempf,
Präsident Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
 

18:30 Uhr

Empfang
auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin
und des Präsidiums der UVB

Veranstaltungsort

Hotel Adlon Kempinski,
Unter den Linden 77, 10117 Berlin

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen

Ulrike Descher
Sekretariat
Ulrike
Descher
Telefon:
+49 30 31005-204
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Descher [at] uvb-online.de