20.07.21

Weickert: "Mehr Bauen statt weitere Konfrontation"

Zur stadtweiten Genehmigungspflicht für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen, die der Senat heute beschlossen hat, sagte UVB-Geschäftsführer Sven Weickert:

„Wohnraum in Berlin ist seit Jahren knapp. Auch mit dieser Regelung wird keine einzige neue Wohnung in der Stadt geschaffen. Vielmehr geht der Berliner Senat erneut auf Konfrontationskurs. Dabei kann die Lösung nur in einem Miteinander mit der Bau- und Immobilienbranche liegen.

Es braucht eine Bauoffensive mit vereinfachten Vorschriften und schnelleren Genehmigungen. Wir werden erst dann Entspannung auf dem Wohnungsmarkt sehen, wenn die Zahl der fertiggestellten Wohnungen schneller steigt als die Nachfrage nach Wohnraum“.

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihr Ansprechpartner

Sven Weickert
Geschäftsführer
Sven
Weickert
Telefon:
+49 30 31005-141
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Weickert [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de