23.11.16Berlin

Aktuelle Studierendenzahlen – weniger Studienanfänger, mehr ausländische Studierende

Das aktuelle Trendbarometer der Studierendenzahlen zeigt: Die regionalen Unterschiede werden deutlicher. 

Nach vorläufigen Angaben des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg schrieben sich im Wintersemester 2016/17 insgesamt 180.096 Studierende an den Hochschulen des Landes Berlin ein. Das sind 4.179 Studierende und damit 2,4 Prozent mehr als im Wintersemester des Vorjahres. Brandenburg hingegen konnte nur 49.017 neue Einschreibungen als Haupt- oder Nebenhörer an seinen Hochschulen registrieren. Damit entschieden sich im Vergleichszeitraum 378 Studierende (-0,8 Prozent) weniger für ein Studium an den Hochschulen des Landes. Zum vierten Mal in Folge ging die Anzahl der Studierenden im Land Brandenburg zurück.

Weniger Studienanfänger

Verluste müssen beide Länder bei den Studienanfängern im ersten Hochschulsemester verzeichnen. Sowohl in Berlin als auch im Land Brandenburg sank deren Zahl im Vergleich zum Vorjahr. Waren es im Jahr 2015/2016 in Berlin noch 26.706 Studienanfänger im 1. Hochschulsemester, konnte das Land im Wintersemester 2016/17 nur noch 26.409  und damit 1,1 Prozent weniger verzeichnen. Im Land Brandenburg ging die Zahl von 7.492 im Wintersemester 2015/2016 auf 7.275 für das Jahr 2016/2017 zurück. Immerhin 2,9 Prozent weniger.

Zulauf bei den ausländischen Studierenden

Die Zahl der ausländischen Studierenden hingegen erhöhte sich zum letzten Wintersemester in beiden Ländern (in Berlin um 1.564 auf 33.289, in Brandenburg um 272 auf 7.752). Damit besitzen 18,5 Prozent der Studierenden in Berlin und 15,8 Prozent der Studierenden im Land Brandenburg eine ausländische Staatsbürgerschaft. Mehr als die Hälfte der ausländischen Studierenden sind Frauen (Berlin: 53,1 Prozent, Brandenburg: 54,3 Prozent).

Verteilung auf Universitäten und Fachhochschulen

Mit 66,4 Prozent (119.652) aller Berliner Studierenden verteilen sich etwa zwei Drittel auf die Universitäten der Hauptstadt. Das sind 2.135 mehr als noch im Vorjahr. Entsprechend sind 30,2 Prozent (54.442; +1.909) an den Berliner Fachhochschulen (ohne Verwaltungsfachhochschulen) immatrikuliert. Im Land Brandenburg sind an den fünf Universitäten insgesamt 35.581 Studierende (72,6 Prozent) eingeschrieben, an den Fachhochschulen (ohne Verwaltungsfachhochschulen) sind es 12.249 (25,0 Prozent).

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Hochschulpolitik

Sophia Madeleine Seidl
Schul- und Hochschulpolitik
Sophia Madeleine
Seidl
Telefon:
+49 30 31005-126
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Seidl [at] uvb-online.de