30.07.15

Noch tausende unbesetzte Ausbildungsplätze

© Fotolia 2016 / industrieblick

Jugendliche, bewerbt Euch!

Zu den heute veröffentlichen Arbeitsmarktzahlen für den Monat Juli erklärt Alexander Schirp, Geschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB): 

„Die Hauptstadtregion ist weiterhin auf Wachstumskurs. Doch um diese Entwicklung dauerhaft zu verstetigen, ist es wichtig, mehr junge Menschen in Arbeit zu bringen. Mit einer Jugendarbeitslosigkeit von 10,5% in Berlin und 8,0% in Brandenburg liegen wir im bundesweiten Vergleich weit hinten. 22.631 Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren waren in Berlin-Brandenburg zum Ende des Monats arbeitslos gemeldet. Hier muss die Region aufholen.“

Schirp weiter: „Mit Blick auf das nun beginnende neue Ausbildungsjahr muss der Fokus auf den Ausbildungsstellenmarkt gerichtet sein. Noch immer gibt es mit 5.567 in Berlin und 5.168 in Brandenburg zu viele unbesetzte betriebliche Ausbildungsplätze in einer Vielfalt von Berufen und Branchen. Das sind verpasste Chancen für Jugendliche und für Unternehmen.“

Die Top 10 Berufe mit unbesetzten Berufsausbildungsstellen sind:

in Berlin

Kaufmann/-frau im Einzelhandel
456
Kaufmann/-frau - Büromanagement
416
Verkäufer/in
219
Bankkaufmann/-frau
195
Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
185
Gebäudereiniger/in
177
Hotelfachmann/-frau
172
Friseur/in
163
Koch/Köchin
151
Anlagenmechaniker - Sanitär-/Heizungs- Klimatechniker
137
übrige Berufe
3.296

in Brandenburg

Kaufmann/-frau im Einzelhandel
301
Koch/Köchin
258
Restaurantfachmann/frau
211
Verkäufer/in
186
Fachkraft - Lagerlogistik
180
Kaufmann/-frau - Büromanagement
176
Anlagenmechaniker - Sanitär-/Heizungs- Klimatechniker
143
Industriemechaniker/in
138
Hotelfachmann/-frau
123
Mechatroniker/in
114
übrige Berufe
3.338

„Viele unserer Unternehmen engagieren sich stark für die betriebliche duale Ausbildung und haben die Zahl ihrer Ausbildungsplätze nochmal gesteigert. Jedoch fehlen ihnen die Bewerber. Deshalb geht unser Appell vor allem an die jungen Menschen, die bisher keinen Ausbildungsplatz gefunden haben: Bewerbt Euch! Die Berufsberatungen der Arbeitsagenturen, die Branchenverbände der Wirtschaft und die Ausbildungsbörsen der Kammern informieren über die aktuell noch freien Ausbildungsplätze.“ 

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihre Anspechpartner zum Thema Arbeitsmarkt

Alexander Schirp
Abteilungsleiter Arbeitsmarkt, Ausbildung, Gesundheitspolitik
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] uvb-online.de
Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik, SCHULEWIRTSCHAFT
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de