26.09.16Berlin

Renditepotenziale der NEUEN Vereinbarkeit

Familienfreundliche Angebote rechnen sich während Beschäftigte mehr Zeit für die Familie haben, reduzieren Unternehmen ihre Kosten.

Dass eine moderne familienbewusste Personalpolitik erhebliche betriebswirtschaftliche Vorteile hat, zeigt eine aktuelle Studie der Roland Berger GmbH. Sie liefert Daten zur Abschätzung einer "Vereinbarkeitsrendite", d.h. einer Rendite auf familienfreundliche Maßnahmen von Unternehmen. Der Studie zufolge liegt diese bei bis zu 25 Prozent für etablierte Angebote für Vereinbarkeit, wie beispielsweise flexible Modelle für Arbeitszeit und Arbeitsort oder Unterstützungsangebote bei der Kinderbetreuung.

Nicht mehr, sondern wie

Positive Effekte für Unternehmen ergeben sich durch geringere Fehlzeiten der Beschäftigten sowie eine schnellere Rückkehr in den Beruf nach familienbedingten Pausen. Um jedoch von den Potenzialen der Vereinbarkeit profitieren zu können, müssen Unternehmen eine unterstützende familienfreundliche Kultur in ihrem Haus etablieren. Diese NEUE Vereinbarkeit sollte sich weniger in einem Häufen von Maßnahmen äußern als in einer deutlichen Qualitätssteigerung der Angebote. Zudem sollten bereits bestehende Angebote auf weitere potenzielle Zielgruppen ausgeweitet werden.

Impulse für diese neue Vereinbarkeit liefert die Studie "Renditepotenziale der NEUEN Vereinbarkeit", die hier als PDF zum Download bereitsteht oder über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Printform bestellt werden kann.

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Vereinbarkeit

Carolin Vesper
Abteilungsleiterin Soziale Sicherung
Carolin
Vesper
Telefon:
+49 30 31005-146
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Vesper [at] uvb-online.de