Förderung und Finanzierung

Solide öffentliche Haushalte verbinden Konsolidierung und Schuldenabbau mit hohen Investitionen und effektiver Wirtschaftsförderung. Priorität müssen aus unserer Sicht Investitionen haben, welche die regionale Struktur verbessern, die Wettbewerbsfähigkeit stärken sowie Wirtschaftswachstum und mehr Erwerbstätigkeit ermöglichen. Wir setzen uns ein für niedrige Steuern, Gebühren und Beiträge in den Ländern, einen effizienten Einsatz öffentlicher Mittel, moderne Verwaltungen und eine staatliche Vergabepraxis, die den Mittelstand unterstützt und Innovationen fördert.

Passgenaue Finanzierungen sind eine Grundlage für den Erfolg von Unternehmen. Unser „Forum Unternehmensfinanzierung" informiert in Kooperation mit den regionalen Investitionsbanken und weiteren Experten praxisnah über aktuelle Finanzthemen und Neues in der Wirtschaftsförderung.

Zudem sind wir Mitglied in den Begleitausschüssen zur Umsetzung der EU-Struktur- und Investitionsfonds in Berlin und Brandenburg sowie in weiteren Gremien der regionalen Wirtschaftsförderung.

13.04.21
Steu­er­li­che För­de­rung von For­schung und Ent­wick­lung
Die steuerliche Förderung tritt dabei neben die gut ausgebaute Projektförderlandschaft und soll den Investitionsstandort Deutschland stärken und die Forschungsaktivitäten insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen anregen.
Abgesperrter Foodcourt
28.03.21
Berlin
"Misstrauensvotum der Politik gegenüber der Wirtschaft bringt Pandemie-Bekämpfung nicht voran"
Mehr Bürokratie und höhere Kosten für die Betriebe, aber kaum Fortschritt in der Pandemie-Bekämpfung: Unternehmensverbände sehen Senatsbeschlüsse kritisch
Arbeit, Schreibtisch, Homeoffice, Frau
25.03.21
Amsinck: Wirtschaft lehnt Berliner Sonderweg beim Homeoffice ab
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck kritisiert die Ankündigung des Regierenden Bürgermeisters, die Unternehmen zu mehr Homeoffice zu verpflichten.
Fußgängerzone
24.03.21
UVB begrüßt Aufhebung der über Ostern geplanten „Ruhetage“
Statt einem Schlingerkurs fordert der Spitzenverband von der Politik praktikable Lösungen für Unternehmen und Bürger.
23.03.21
Berlin
"Verbieten, bremsen, schließen - das führt uns nicht aus der Pandemie"
Die Wirtschaft liefert kluge Konzepte für die Öffnung, die Politik denkt vor allem an Schließungen - das passt nicht zusammen. Das ist das Fazit von UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck nach der Bund-Länder-Runde im Kanzleramt.
Abgesperrter Foodcourt
15.03.21
Berlin
Corona-Krise: Hilfen für Unternehmen
Durch die Corona-Krise kommen viele Firmen an ihre Grenzen. Bund und Länder haben Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft verabschiedet
Corona-Lockdown, hochgestellte Stühle
04.03.21
Amsinck: Trotz erster Lockerungen fehlt vielen Branchen noch die klare Perspektive
Anlässlich der jetzt von Bund und Ländern beschlossenen Öffnungsschritte beklagt UVB-Hauptgeschäftsführer Amsinck das schleppende Tempo beim Impfen und Testen.
Checkliste
22.02.21
Berlin
Umfrage: Pandemie hinterlässt tiefe Spuren in fast allen Branchen in Berlin und Brandenburg
Die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg zweifelt zunehmend an einer spürbaren Erholung in diesem Jahr. Viele Branchen erwarten noch einmal eine Verschlechterung gegenüber 2020.
Corona, Maske, Arbeiter
10.02.21
Berlin
Amsinck: Ergebnisse des Bund-Länder-Treffens sind enttäuschend
Die Regierungschefinnen und -chefs und die Bundeskanzlerin haben bei ihrer Konferenz im Kanzleramt eine Chance vertan, findet die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg.
Import / Export - Shipping
01.02.21
Lieferketten sichern
Viele globale Liefer- und Wertschöpfungsketten sind beeinträchtigt oder unterbrochen. Berlin Partner und die Wirtschaftsförderung Brandenburg haben Kontaktstellen eingerichtet, um die regionalen Unternehmen zu unterstützen.

Kontakt

Klaus Jeske
Volkswirtschaft, Statistik und Förderpolitik
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] uvb-online.de

Partner