19.07.19Berlin

Von der Schule in den Beruf finden

Die Jugendberufsagentur Berlin (JBA) muss ihre Unterstützungsangebote für den Übergang von der Schule in einen Beruf künftig noch gezielter am Bedarf der Jugendlichen ausrichten, das ist eine wesentliche Erkenntnis nach der Veröffentlichung des Evaluationsberichts des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung. Dadurch sollen mehr Jugendliche als bisher den Weg in eine Ausbildung finden und die Jugendarbeitslosigkeit gesenkt werden.

Nach der im Mai 2019 veröffentlichten Studie befindet sich die JBA in einem positiv zu wertenden Weiterentwicklungsprozess. So steigen beispielsweise die Beratungsquoten in allen Rechtskreisen. Dies macht deutlich, dass die Zugangsschwelle zur Beratung durch die JBA sinkt.

Allerdings kann bislang noch nicht festgestellt werden, dass die Arbeit der JBA Einfluss auf eine bessere Einmündung in Ausbildung und die Senkung der Jugendarbeitslosigkeit hat. Nötig sind qualitative Zielstellungen auf Grundlage von Analysen und Kennzahlen. Also z. B.: „Welche Defizite liegen in welcher Häufung bei Jugendlichen mit Vermittlungshemmnissen vor?“, „Welche neuen oder verbesserten Instrumente brauchen wir?“. Dies erfordert eine umfassende und detaillierte Analyse des Übergangsgeschehens Schule-Beruf mit entsprechenden Ableitungen für die strategische Gestaltung von unterstützenden Angeboten.

Jugendberufsagentur Berlin

Die JBA Berlin ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für alle Jugendlichen, die am Übergang von der Schule in den Beruf stehen. Sie ist als „One-Stop-Agency“ konzipiert. Das bedeutet, dass die JBA Beratungs- und Unterstützungsleistungen verschiedener Partner (Agenturen für Arbeit, JobCenter, Jugendhilfe und berufliche Schulen) seit 2016 an 12 Standorten unter einem Dach anbietet.

Die Gründung der JBA in Berlin nach Hamburger Vorbild geht auf eine gemeinsame Vereinbarung der „Sonderkommission Ausbildungsplatzsituation“ beim Regierenden Bürgermeister unter maßgeblicher Anregung der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) zurück. Die UVB ist Bündnispartner im Landesbeirat der JBA Berlin.

Weitere Informationen

Evaluierung der Jugendberufsagentur Berlin. Zweiter Zwischenbericht der Evaluation
> Link

Jugendberufsagentur Berlin
> Link

Ihr Ansprechpartner im Verband

Thoralf Marks
Berufs-, Schul- und Ausbildungspolitik
Thoralf
Marks
Telefon:
+49 30 31005-209
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Marks [at] uvb-online.de