Internationales und Europa

Die Wirtschaft der Hauptstadtregion ist international ausgerichtet. Viele Unternehmen sind mit ihren Produkten und Leistungen bekannte Weltmarktführer oder auch „Hidden Champions“. Die Exportquote Berlins gehört zu den höchsten bundesweit. Auch der Import von Waren und Dienstleistungen ist für die Unternehmen von großer Bedeutung.

Wir unterstützen offene Märkte, eine Weiterentwicklung des Welthandels und einen starken EU-Binnenmarkt. Zudem beobachten wir die internationalen Märkte und informieren unsere Mitglieder über die globale Konjunkturentwicklung ebenso wie über Förderungs- und Beteiligungsmöglichkeiten an ausgewählten Messe- oder Delegationsprogrammen der Länder Berlin und Brandenburg.

23.01.15
Wirtschaft will Olympische Spiele 2024 in Berlin
Schulterschluss: Wirtschaftsorganisationen stehen geschlossen hinter Bewerbung
26.11.14
Berlin
Eine gemeinsame Charta für Olympia
Vertreter führender Institutionen aus Wirtschaft, Kultur und Sport kamen zusammen, um mit ihrer Unterschrift unter die „Berliner Charta für Olympia“ ein Zeichen für die Bewerbung der Hauptstadt zu setzen.
03.09.14
UVB begrüßt die Senatsentscheidung für eine Olympiabewerbung
Das ist ein großartiges Signal für Berlin. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren zu einer internationalen und weltoffenen Metropole entwickelt. Sie ist damit geradezu prädestiniert für dieses Großereignis.
31.03.14
Potsdamer Wirtschaftsforum debattiert über die Zukunft Europas
Für den Entwurf des Abgeordnetenhauses und damit die behutsame Entwicklung des Areals engagiert sich das Aktionsbündnis „Tempelhofer Feld für alle“, in dem auch die UVB aktiv ist.

Kontakt

Klaus Jeske
Volkswirtschaft, Statistik und Förderpolitik
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] uvb-online.de

Partner

BDI-Außenwirtschaft
BDI-Europa
Die Arbeitgeber
The leading advocate for growth and competitiveness
Association of Interprofessionals Employers Businessmen
Asien-Pazifik-Wochen