25.02.15

Energieeffizienz konkret: IHK und UVB unterstützen neues Berliner Energieeffizienz-Netzwerk

© Fotolia 2016 / DOC RABE Media

Energieeinsparungen deutlich über dem Branchenvergleich und eine überdurchschnittliche Senkung der CO2-Emissionen im Betrieb: Das ist die Bilanz der mehr als 20 Unternehmen, die in den vergangenen Jahren an den EnergieEffizienz-Tischen unter Schirmherrschaft der IHK Berlin teilgenommen haben. Für die dritte Auflage dieses Erfolgsmodells suchen IHK Berlin, die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) und ein erfahrenes Netzwerk-Team ab sofort interessierte Unternehmen, die ihre Energiekosten senken und ein Zeichen für erfolgreichen Klimaschutz in der Wirtschaft setzen wollen. 

Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB): „Die Senkung der Energiekosten gewinnt für die Unternehmen aufgrund steigender Energiepreise weiter an Bedeutung. Deswegen bietet die Teilnahme am Energieeffizienz-Netzwerk den Unternehmen eine bewährte Möglichkeit, die betriebsspezifischen energetischen Prozesse im Dialog mit Experten und Unternehmen anderer Branchen zu überprüfen und die Energiekosten nachhaltig zu senken.“ 

Dr. Marion Haß, Geschäftsführerin Innovation und Umwelt bei der IHK Berlin: „Nach fünf Jahren erfolgreicher Netzwerkarbeit können wir bilanzieren, dass die Kombination aus professioneller Beratung und moderiertem Erfahrungsaustausch funktioniert. Um das Erfolgsmodell Energieeffizienznetzwerke flächendeckend zu etablieren, haben sich Bundesregierung und deutsche Wirtschaft auf die Gründung von 500 Netzwerken bis zum Jahr 2020 verständigt. Der geplante dritte Berliner EnergieEffizienz-Tisch soll die starke Stellung der Hauptstadt auf dem Gebiet der Energieeffizienznetzwerke weiter untermauern.“

Hintergrund:
Netzwerkarbeit ist mehr als eine konventionelle Energieberatung: Die Unternehmen informieren und unterstützen sich gegenseitig, gehen Kooperationen ein und verabreden Einsparziele. Dabei werden auch die Grundlagen für Energieaudits und -management nach der DIN EN 16247-1 bzw. DIN EN ISO 50001 erarbeitet – ein ideales Unterstützungsangebot für alle Unternehmen, die zukünftig nach dem neuen Energiedienstleistungsgesetz zu regelmäßigen Energieaudits verpflichtet sind. Besondere Merkmale sind die anfangs in jedem Betrieb durchgeführte individuelle Initial- bzw. Schwerpunktberatung zum Aufzeigen konkreter Einsparmaßnahmen und der regelmäßige, moderierte Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern. Die Unternehmen des 2013 beendeten EnergieEffizienz-Tisches Berlin hatten das Ziel von 6% Effizienzsteigerung bereits Ende 2012 übertroffen. Besonders hoch fiel die Verringerung der betriebsbedingten CO2-Emissionen aus, die mit 27% (12.000 Tonnen) den selbstgesteckten Zielwert von 5% deutlich übertraf. Im aktuell laufenden EnergieEffizienz-Tisch Berlin plus wurden bereits knapp 350 Einzelmaßnahmen identifiziert, von denen viele rentable bereits umgesetzt werden.

Zum Netzwerkteam gehören, neben den Schirmherren IHK Berlin und UVB, die Beratungsunternehmen ÖKOTEC Energiemanagement GmbH und BEHRENDS CONSULT sowie der Projektträger Modell Hohenlohe e.V. 

Weitere Informationen unter www.ihk-berlin.de/energienetzwerk

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihr Ansprechpartner zum Thema "Energie"

Burkhard Rhein
Abteilungsleiter Industrie-, Energie- und Infrastrukturpolitik
Burkhard
Rhein
Telefon:
+49 30 31005-117
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Rhein [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de
Madlen Dietrich
Startup-Wirtschaft und Innovationspolitik
Madlen
Dietrich
Telefon:
+49 30 31005-206
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Dietrich [at] uvb-online.de