Pressemitteilungen

Willkommen auf den Seiten der Pressestelle der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg. In chronologischer Reihenfolge finden Sie hier übersichtlich aufgelistet alle Verbandsinformationen rund um unsere Handlungsfelder Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht, Sozial-, Wirtschafts-, Bildungs- und Personalpolitik. Über die Volltextsuche können Sie auch bestimmte Themen recherchieren.

Bildmaterial für Ihre redaktionelle Arbeit stellen wir Ihnen im Anhang der Pressemeldungen und im Bereich Fotos und Grafiken zur Verfügung. Sämtliche Materialien können unter Angabe des jeweiligen Copyright-Hinweises für Ihre Berichterstattung frei verwendet werden. Sollte doch mal etwas fehlen, hilft Ihnen unsere Pressestelle gern persönlich weiter.

Sie erreichen uns

Montag bis Donnerstag von 08:15 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:15 Uhr bis 15:00 Uhr
Telefonisch unter: +49 30 31005-113
Per Fax: +49 30 31005-166
Per E-Mail: Presse@uvb-online.de

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie unsere Pressestelle unter der Rufnummer +49 (0) 172 311 667 3.


08.07.20
"Ein ganz wichtiger und hilfreicher Beitrag"
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zum Start der Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, den die Bundesregierung heute bekanntgegeben hat
Brandenburg, Lausitz, Lausitzring, Windräder, Teststrecke, Eurospeedway
03.07.20
Christian Amsinck: "Gute Perspektive für einen erfolgreichen Strukturwandel der Lausitz"
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zur Billigung des Strukturstärkungsgesetzes und des Kohleausstiegsgesetzes durch Bundestag und Bundesrat
Brandenburg See Luft
02.07.20
Amsinck „Strukturstärkungsgesetz ist ein Meilenstein für die Lausitz“
Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg, zur Entscheidung von Bundestag und Bundesrat über das Strukturstärkungsgesetz und das Kohleausstiegsgesetz
Mitarbeitergespräch; Feedback
01.07.20
„Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt weiter fest im Griff."
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zu den Arbeitsmarkt-Zahlen für den Mai 2020
Bauwirtschaft Infrastruktur
22.06.20
Berlin
Wirtschaft in Brandenburg lehnt höheren Mindestlohn ab
Der Mindestlohn für öffentliche Aufträge in Brandenburg soll deutlich steigen. Die Arbeitgeber lehnen dieses Vorhaben entschieden ab.

Kontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de
Oliver Panne
Verbandskommunikation, Online-Kommunikation
Oliver
Panne
Telefon:
+49 30 31005-143
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Panne [at] uvb-online.de