Arbeitsrecht und Tarifpolitik

Gute und wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen sichern den unternehmerischen Erfolg. Deshalb setzen wir uns für eine flexible und unternehmensorientierte Tarifpolitik ein. Eine starke Wirtschaft braucht Tarifverträge, die eine hohe Bindungskraft entfalten und zugleich Spielraum für bedarfsgerechte betriebliche Regelungen lassen.

Als Sozialpartner setzen wir unseren Verfassungsauftrag zur eigenverantwortlichen Gestaltung von Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen in der Hauptstadtregion um. Dabei bestimmen die gemeinsamen Interessen unserer Mitgliedsverbände und ihrer Unternehmen unser Handeln. Wir unterstützen in allen tarifpolitischen Fragestellungen, analysieren die tarifpolitische Entwicklung und koordinieren die Tarifpolitik unserer Mitgliedsverbände.

Zudem engagieren wir uns für eine Modernisierung des Arbeitsrechts. Insbesondere mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung und den damit verbundenen Wandel unserer Arbeitswelten setzen wir uns für eine flexible und bedarfsgerechte Gestaltung rechtlicher Rahmenbedingungen ein. Ein vordringliches Ziel dabei bleibt die Entbürokratisierung von Arbeitsorganisation und Arbeitsbedingungen – stets orientiert an der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen.

Arbeitsrechtliche Information

Die kontinuierliche arbeitsrechtliche Information und Beratung unserer Mitgliedsverbände bildet einen Schwerpunkt unserer Aufgaben. Hierzu analysieren wir die Rechtsprechung, untersuchen die Auswirkungen auf die Betriebe und informieren mit Handreichungen und Broschüren über Entwicklungen im Arbeitsrecht.

Als Mitglied der UVB erhalten Sie monatlich unseren arbeits- und sozialrechtlichen Newsletter mit allen wichtigen Neuerungen und aktuellen Rechtsprechungen. Als eingeloggtes Mitglied können Sie die Informationen im internen Servicebereich abrufen.

Sozialpartnerschaft

Als Sozialpartner nehmen wir zudem unsere gesetzlichen Mitwirkungsrechte in den Institutionen wahr. So benennen wir die Vertreter der Arbeitgeber in den Tarifausschüssen in Berlin und Brandenburg und schlagen die ehrenamtlichen Richter für die Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit beider Länder vor.

Netzwerk

In einer zunehmend vernetzten Welt legen wir ein besonderes Augenmerk auf den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen unseren Mitgliedsverbänden, deren Prozessvertretern sowie den Personalleitungen. Regelmäßig organisieren wir deshalb Fachtagungen zu aktuellen rechts- und personalpolitischen Fragestellungen und fördern den Dialog zwischen den Akteuren. Im vergangenen Jahr waren gesetzliche Regelungen im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns, deren Umsetzung im Unternehmen sowie die Anwendung tarifpolitischer Regelungen Schwerpunkte unserer Workshops und Fachtagungen.

Wir stehen für

  • eine Entbürokratisierung und Modernisierung gesetzlicher Rahmenbedingungen
  • eine Flexibilisierung der Arbeitsformen (insbesondere der Arbeitszeiten)
  • eine moderne Betriebsverfassung und unternehmerische Mitbestimmung
  • die Sicherung und Stärkung der Tarifautonomie

 

Diversity-Management
19.11.19 Haus der Wirtschaft Potsdam
Gut vernetzt. Das Potsdamer Personalforum
Einblicke in die aktuellen Themen der Personalarbeit
Diversity-Management
14.11.19 Haus der Wirtschaft
Gut vernetzt. Das Cottbuser Personalforum
Einblicke in die aktuellen Themen der Personalarbeit
Diversity-Management
13.11.19 Hanse Club
Gut vernetzt. Das Frankfurter Personalforum
Einblicke in die aktuellen Themen der Personalarbeit
Tarifvertrag
30.09.19
"DGB zäumt das Pferd von hinten auf"
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zur Kritik des Deutschen Gewerkschaftsbundes an der Tarifbindung der Unternehmen
Sommer Hitze Sonne
25.07.19
Berlin
Herausforderung Hochsommer
Arbeiten bei Hitze ist anstregend. Wie Chefs ihre Beschäftigten schützen können
Geld Münzen Euro Finanzen Einnahmen Ausgaben
10.04.19
"Eine schlechte Nachricht, besonders für den Mittelstand"
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zur Erhöhung des Vergabe-Mindestlohns durch den Brandenburger Landtag
Unternehmensfinanzierung
31.01.19
"Der bundesweite gesetzliche Mindestlohn muss für Brandenburg die Richtschnur sein – für einen Sonderweg gibt es keinen Grund."
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zu den Beratungen über eine mögliche Änderung des Brandenburgischen Vergabegesetzes
Arbeitsentgelt
14.12.18
Berlin
Neues zum Jahreswechsel für die betriebliche Entgeltabrechnung
Unsere Fachreferenten informierten über die zum Jahreswechsel 2018/2019 anstehenden sozialversicherungs- und lohnsteuerrechtlichen Änderungen. Im Fokus: Dienstwagen- und Fahrräder mit Elektroantrieb, Jobtickets und die betriebliche Gesundheitsförderung.
Diversity-Management
21.11.18 Haus der Wirtschaft
Personalforum Cottbus
Aktuelles bei Datenschutz, Personalgewinnung, betrieblicher Altersversorgung und Mittelstand 4.0
Diversity-Management
07.11.18 Haus der Wirtschaft
Personalforum Ostbrandenburg
Aktuelles bei Datenschutz, Personalgewinnung, betrieblicher Altersversorgung und Mittelstand 4.0

Kontakt

RA Andreas Fleischer
Stellv. Hauptgeschäftsführer
Andreas
Fleischer
Telefon:
+49 30 31005-103
Telefax:
+49 30 31005-201
E-Mail:
Fleischer [at] uvb-online.de
Andreas Schulz
Abteilungsleiter Tarifpolitik und betriebliche Tarifanwendung
Andreas
Schulz
Telefon:
+49 30 31005-116
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Andreas.Schulz [at] uvb-online.de
Dr. Hans-Michael Dombrowsky
Abteilungsleiter Arbeitsrecht
Dr.
Hans-Michael
Dombrowsky
Telefon:
+49 30 31005-150
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Dombrowsky [at] uvb-online.de
Frank Parlitz
Arbeitswissenschaft und stellv. Abteilungsleiter Tarifpolitik und betriebliche Tarifanwendung
Frank
Parlitz
Telefon:
+49 30 31005-122
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Parlitz [at] uvb-online.de