21.02.19Berlin

"Höchste Zeit, dass die Schulen bei der Digitalisierung aufholen"

Zur Einigung im Vermittlungsausschuss auf den Digitalpakt erklärt Sven Weickert, für Bildungsfragen zuständiger Geschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB): 

„Endlich haben Bund und Länder ihr Kompetenzgerangel über den Digitalpakt beendet. Es wird höchste Zeit, dass die Schulen bei der Digitalisierung aufholen. Das Geld muss jetzt rasch fließen. Auch die Berufsschulen dürfen nicht zu kurz kommen. Wir erwarten, dass die Länder nicht allein auf den Bund setzen, sondern ihren Anteil für die Investitionen beisteuern. 

Bei der digitalen Infrastruktur sollten sich die Schulen für schnell einsetzbare und sichere Technik wie etwa die Schulcloud entscheiden, die das Hasso-Plattner-Institut entwickelt hat. Der Digitalpakt wird aber nur funktionieren, wenn sich die Länder auch um die digitale Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte kümmern. Sie müssen verstehen, dass sich künftig vieles in der Berufswelt um die Digitalisierung drehen wird. Nur dann können sie den Kindern und Jugendlichen die nötigen digitalen Kompetenzen vermitteln, gerade im MINT-Bereich. Die Arbeitgeber unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer dabei mit ihrer Initiative SCHULEWIRTSCHAFT.“

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihr Ansprechpartner zur Bildungspolitik

Sven Weickert
Geschäftsführer
Sven
Weickert
Telefon:
+49 30 31005-141
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Weickert [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de