10.10.17Berlin

Presseinladung: 1.900 Erfolgsgeschichten – und es geht weiter

Am 13. Oktober startet der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg in die nächste Runde

„Generation Gründung? Dann starte mit uns!“ – so lautet das Motto, unter dem der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) am 13. Oktober die neue Gründer-Saison eröffnet. Den Auftakt macht der BPW 2018 im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage. Beim Gründer-Talk in der Aula der ARENA Berlin dreht sich wieder alles um die erfolgreiche Unternehmensgründung. Ab 17:00 Uhr lädt der BPW angehende Gründerinnen und Gründer, Netzwerker und Pressevertreter zum Austausch ein. Hier erfahren Interessierte alles zu den zahlreichen kostenlosen Seminar- und Netzwerkangeboten und natürlich wann die fertigen Geschäftskonzepte zum Wettbewerb eingereicht werden müssen.

Bereits seit 1996 hilft der BPW Gründerinnen und Gründern, ihre Ideen in echte und vor allem tragfähige Geschäftskonzepte zu verwandeln. Dabei geht es nicht nur darum, Markt und Kunden zu kennen, auch Rechts- und Steuerfragen, Fragen der Organisationsform und Finanzierung sowie eine nachhaltige Unternehmensführung stehen im Fokus der Gründungsunterstützung. Der Erfolg des Programms zeigt sich in den mehr als 1.900 bestehenden Unternehmen, die ihre ersten Schritte im Rahmen des BPW gemacht haben. Zusammen haben sie in der Region Berlin-Brandenburg schon heute mehr als 12.500 Arbeitsplätze geschaffen.

Eine dieser erfolgreichen Gründergeschichten ist die des Potsdamer Logistik-Startups Synfioo, das sich im Sommer dieses Jahres über eine Millionen-Finanzierung freuen konnte. Dahinter stecken drei junge Absolventen des Hasso-Plattner-Instituts – die zu den Preisträgern des BPW 2015 gehören. Gemeinsam haben sie ein Softwareprogramm entwickelt, mit dem Transportunternehmen jederzeit wissen, wann die Ware tatsächlich ankommt. Daten wie Wetter, Verkehr oder auch Wartezeiten an Grenzübergängen werden in die Prognose einbezogen. Mit Hilfe der Software sollen die Gewinnspannen im Logistiksektor und die Ausnutzung der Fahrzeuge um mehr als 20 Prozent gesteigert werden. Auf der Auftaktveranstaltung des BPW berichten die Gründer, wie aus ihrer Idee ein Unternehmen wurde und welche Hürden es auf diesem Weg zu überwinden galt.

„Eine gute Idee ist immer nur der Anfang“, blickt Synfioo-Gründer Marian Pufahl zurück. „Es folgte ein weiter Weg mit Höhen, aber auch Flauten. Doch wer für seine Idee brennt und vor allem weiß, wo er Hilfe und Unterstützung bekommt, kann alle Hürden überwinden. Mit den richtigen Partnern und Beratern an der Seite kann schließlich ein erfolgreiches Unternehmen heranwachsen.“ Mehr über die Erfahrungen und Erlebnisse der Synfioo-Gründer erfahren Sie beim Gründer-Talk.

Hinweis an die Vertreter der Presse: Im Anschluss an den Gründer-Talk besteht die Möglichkeit zu einem Interview mit dem Team von Synfioo. Bitte akkreditieren Sie sich per E-Mail an presse@b-p-w.de.  

Alle Interessierten, die an der BPW-Auftaktveranstaltung teilnehmen möchten, erhalten am 13. Oktober ab 16 Uhr freien Eintritt zur deGUT.

Auf einen Blick

  • Auftaktveranstaltung des BPW 2018 mit dem BPW-Alumni-Team Synfioo
  • im Rahmen der deGUT 2017
  • 13. Oktober 2017, Einlass: 16 Uhr, Beginn: 17 Uhr
  • ARENA Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin

 

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW)
Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist Deutschlands größte regionale Existenzgründungsinitiative. Rund 90 Prozent der aus dem BPW gegründeten Unternehmen sind bis heute aktiv. Die vielfältigen kostenlosen Angebote begleiten Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Die besten Geschäftsideen werden mit insgesamt über 50.000 Euro Preisgeld prämiert.

Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) sowie den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Der BPW wird zum Großteil aus Mitteln von Premiumpartnern, Partnern und Eigenmitteln der Organisatoren finanziert. Der BPW wird durch das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg unterstützt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter: www.b-p-w.de und dem Hashtag #wirgründen.

Deutsche Gründer- und Unternehmertage (deGUT)
Zum 33. Mal finden die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) in Berlin statt. Unter dem Motto „Für Gründer und alle, die es werden wollen“ können sich die mehr als 6.000 erwarteten Besucher auf Deutschlands größter Messe rund um Existenzgründung und Unternehmertum informieren und beraten lassen. Ca. 130 Aussteller und ein kostenloses Seminar- und Workshopprogramm bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern fundiertes Wissen und Beratung sowie intensive Kontakte zu Gleichgesinnten, Förderern und Mentoren. Die Messe findet am 13. und 14. Oktober 2017 in der ARENA Berlin in Treptow statt. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Die deGUT wird gefördert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg aus Mitteln der Länder und des Europäischen Sozialfonds. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries.

Pressekontakt BPW

Madlen Dietrich | UVB
Tel.: (030) 31005-206
Fax: (030) 31005-166        
E-Mail: presse@b-p-w.de
www.b-p-w.de

Presseinladung

Auftakt BPW 2018

BPW-Auftakt 13.10.2017

Ihre Ansprechpartnerin

Madlen Dietrich
Startup-Wirtschaft und Innovationspolitik
Madlen
Dietrich
Telefon:
+49 30 31005-206
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Dietrich [at] uvb-online.de