18.08.21

Schirp zu INSM-Bildungsmonitor: „Vorletzter Platz muss Weckruf für Brandenburg sein“

Zu den Ergebnissen des Bildungsmonitors für Brandenburg, den die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) jährlich erhebt, erklärt der stellvertretende UVB-Hauptgeschäftsführer Alexander Schirp:

„Das Abrutschen Brandenburgs auf den vorletzten Platz im bundesweiten Bildungsvergleich muss ein Weckruf sein. Durch Corona könnte das Land den Anschluss verlieren, insbesondere bei den Leistungen der Schülerinnen und Schüler.

Die To-Do-Liste für die Politik ist lang: Sie muss die Anbindung der Schulen an das digitale Breitband-Netz ebenso verbessern wie die Vorbereitung der jungen Menschen auf das Arbeitsleben. Um die Lernlücken nach Corona zu schließen, sind gezielte Förderprogramm nötig, damit niemand zurückbleibt.

Bei der Hochschul-Bildung muss Brandenburg neben der engen Zusammenarbeit mit Berlin auch die eigenen Aktivitäten ausbauen. Dies betrifft insbesondere die Zukunftsbranchen, die sich im Land gerade entwickeln. Der Strukturwandel gerade in der Industrie zeigt, dass der Bedarf nach Akademikerinnen und Akademikern in den kommenden Jahren steigen dürfte. Die Politik muss sich darum kümmern, Brandenburg attraktiver für Fachkräfte aus dem In- und Ausland zu machen.“

Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier.

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Ihr Ansprechpartner zum Thema Schulpolitik

Alexander Schirp, UVB, stv. Hauptgeschäftsführer, Unternehmensverbände, Berlin, Brandenburg
Stellvertretender Hauptgeschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] uvb-online.de

Ihr Ansprechpartner zum Thema Hochschulpolitik

Sven Weickert; UVB; Geschäftsführung
Geschäftsführer
Sven
Weickert
Telefon:
+49 30 31005-141
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Weickert [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de