29.08.19

"Alles in allem in stabiler Verfassung"

Zu den Arbeitsmarkt-Zahlen für den August erklärt Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB):

„Die Wirtschaft in der Hauptstadtregion wächst weiterhin, wenn auch langsamer. Auch unsere Unternehmen spüren allmählich die konjunkturelle Flaute, die in anderen Regionen schon deutlich sichtbarer ist. Am regionalen Arbeitsmarkt macht sich dies jedoch noch nicht bemerkbar. Nach dem Ende der Urlaubszeit ist die Arbeitslosigkeit wieder leicht zurückgegangen – in Berlin lag sie im August bei 8 Prozent, in Brandenburg bei 5,6 Prozent. Die Nachfrage unserer Unternehmen nach Personal hat sich auf einem hohen Niveau konsolidiert. Dabei gelingt es vielen Betrieben häufig nicht, ihre Stellen zeitnah mit gut qualifizierten Arbeitskräften zu besetzen.

Alles in allem präsentiert sich der Arbeitsmarkt in einer stabilen Verfassung. Doch die aktuellen Diskussionen über Mietendeckel und Enteignungen in Berlin sorgen erkennbar für Verunsicherung bei Investoren. Dies ist für die positive wirtschaftliche Entwicklung Berlins kontraproduktiv. Die Hauptstadt muss für gute Rahmenbedingungen, Planbarkeit und Verlässlichkeit sorgen. Eine Fortsetzung der positiven Arbeitsmarktentwicklung in Brandenburg setzt insbesondere zusätzliche Investitionen in Digitalisierung, Infrastruktur und bessere Bildung voraus. Dies ist die wichtigste Aufgabe für die nächste Landesregierung.“

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) sind die Stimme der Wirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir stehen für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Startup-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzen wir uns für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein. Unser ordnungspolitisches Leitbild ist die Soziale Marktwirtschaft mit einem funktionierenden Wettbewerb. Für uns sind unternehmerische Freiheit, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl untrennbar miteinander verbunden.

Arbeitsmarktbericht

August 2019

Beschäftigung und Arbeitsmarkt in Berlin und Brandenburg

Bericht der Arbeitsagentur

Titel Arbeitsmarktbericht 08/2019
Monatsbericht

Regionaldirektion Berlin-Brandenburg

Ihre Ansprechpartner zum Thema Arbeitsmarkt

Alexander Schirp
Geschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] uvb-online.de
Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] uvb-online.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] uvb-online.de